Samstag, 4. April 2015

Über das Unvermögen der deutschen Bevölkerung #1




















Heute schreibe ich das erste mal über das Unvermögen der deutschen Bevölkerung. Eine Reihe von Erfahrungen und Erlebnissen die ich machen musste und die mich an der deutschen Mentalität stören. Denn ich hasse Deutsche obwohl ich deutscher bin und eigentlich hasse ich nicht nur die Sitten zum Griff zur Bratwurst in der Innenstadt für den schnellen Hunger, obwohl Onkel Gerd an seinem Stammtisch im Wirtshaus bereits vier Klöße vertilgt hat, oder das andauernd Meckern über die Preissteigerung im Einkaufsladen. Seid doch froh, dass wir überhaupt einen Shopping-Mal besitzen. Doch heute soll es um die Verweigerung der Deutschen zur Bildung gehen. Ich war shoppen wie man am Bild oben sehen kann und habe mir in einer Buchhandlung Bücher zugelegt, welch Wunder. Leider wohne ich in einem Kaff mit ca. 20.000 Einwohner und die Auswahl an Büchern ist nicht wirklich groß.. Also eigentlich ist sie sogar sehr groß, dass Problem sind die Bücher an sich. Umgeben von Belletristik suche ich bereits beim Eintreten nach den Überschriften und Bezeichnungen der jeweiligen Abteilungen. Romane, Besteseller, Jugendbücher, Belletristik, etc. Mein Gang durch den Buchladen und Blick zwischen jedes Regal und auf jede Beschriftung brachte keinen Erfolg. Nirgends war eine Abteilung für "Dramen", oder "Klassiker", zu finden. Anstelle davon aber Religion, Gartenarbeit und Kochbücher.

Die Suche führte mich an den Rand der Verzweiflung und ich wollte bereits das Buch von Joachim Llambi nehmen, reinspucken und die Verkäuferin mit "Das wollte ich schon immer sagen", anschreien und wutentbrannt aus dem Laden rennen. Doch weil mein Gemüt und die Erziehung mir solch Taten untersagen, ging ich freundlich und gut gelaunt zur ihr, lächelte sie an und fragte nach den Abteilungen. Ich wurde nur auf die Reclam Hefte verwiesen, wenigstens ein Lichtblick! Doch auch hier gibt es nur die Klassiker und leider ist man schnell durch, da mir die meisten Stücke bereits bekannt waren. Schnell war ich fündig, bezahlte und verließ so schnell wie möglich den Laden.

Das Problem ist, dass ich nicht nur Deutsche, sondern Menschen hasse. Ja, ich bin Menschen Feind und manchmal hasse ich auch mich selbst, wobei das selten ist, da ich sowieso viel besser bin als ihr.. aber das ist ein anderes Thema. Warum zum Geier taucht in den Bestseller das Buch "Zwetschgendatschikomplott: Ein Provinzkrimi" auf. Achja.. weil Menschen dumm sind. Sie lassen sich nicht bilden und wollen sich nicht bilden lassen. Bereits Tante Ulla sagte, dass lesen wichtig ist. Blöd nur, dass sie sich die neusten Provinzromane und Frankenkrimis zu Gemüte führt. Einen Mehrwert gibt es nicht, außer, dass sie mit ihren 50 Jahren der Rechtschreibung vermag fähig zu sein. Doch noch schlimmer sind nur Utes. Ute ist die Bezeichnung der Supermuttis des 21. Jhr. Immer auf der Hut vor Dreck und schmutz umsorgt sie ihr Kind und schickt es vom Klarinetten-Unterricht, zum Schwimmen und bereits im Auto auf dem nach Hause weg werden die Hausaufgaben angefangen, während sie neben dem Fahren ihrem Kind eine Käsestange in den Mund drückt, dass es Daheim bereits gegessen hat und die Lateinvokabeln eingepaukt werden können. 

Diese Supermutti kauft ihrem Kind Jugendbücher und liest selbst Romane der Untersten Kategorie. Und hier kommt gleich der nächste Kritikpunkt unserer verkomennen Gesellschaft: Jugendbücher.
Nehmen wir an die Jugend endet nicht wie in Deutschland mit dem 18. Lebensjahr, wenn die Teenager sowieso noch nicht ausgereift sind, sondern mit dem 21. Lebensjahr. Man hat also mindestens neun Jahre mit Jugendbücher vergeudet, in denen man hätte sich bereits bilden können. Mir ist klar, dass einem zwölfjährigen Mädchen Pferdegeschichte noch zusagen und gut ankommen. In der Pubertät werden Geschichte über Jungs ihren Reiz auf das Teenager-Girl haben, aber irgendwann ist auch mal Schluss. Die Realität ist hart, Leon wird nie an der Haustür klingeln und nach einem endlosen Liebesdrama mit einem Strauß rosen zum Fenster hochklettern, vergiss es einfach und ließ Faust 1!

Und damit verabschiede ich mich und widme mich wieder den wichtigen Dingen im Leben.. Sims 4.

PS: Ja, das unterste ist das BGB und es liegt nur dabei, weil der Stapel größer ausschauen soll :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen